Archiv für den Monat: September 2014

Was ist uns unser Sport noch wert?

Diese Frage muss man sich zweifelsohne stellen, wenn man wieder einmal zum sogenannten Großraum-Entdeckertag in Hannover anwesend ist, wo neben vielen Institutionen und Tourismus-Verbänden vor allem Sportvereine die Möglichkeit haben, ihre Disziplinen vorzustellen und für neue Mitglieder zu werben!

Besonders letztgenannter Punkt müsste uns am Herzen liegen, denn die Zahlen derer, die unseren Sport noch betreiben, werden zusehends geringer. Hier, an diesem Tag im Jahr, ist die Chance, dem aktiv entgegenzuwirken! Und was ist?

Es ist, leider ähnlich dem autofreien Sonntag – als zweitem wichtigen Termin für eine solche Veranstaltung – wieder nur eine beschämend geringe Anzahl von Judoka anwesend, die bereit ist, unseren Sport zu präsentieren!

Wieder sind es primär die Judoka des PSV Hannover, die Stand, Matte, Display Werbematerial und Personal stellen und für die Region Hannover Judo präsentieren.

Auch wenn Katja Hackmann, Daniel Jaich, Jürgen Bombien und Jörg Bohlen außerdem präsent sind, reicht es „vorn und hinten“ bei weitem nicht, um für Judo nachhaltig zu werben!

Die hier geübte Kritik geht, wie schon die Male vorher, vor allem an all die Vereine, die offenbar nicht in der Lage sind, zu solch Termin, z.B. vier Judoka, jugendliche oder erwachsene, abzustellen, damit unser Sport hier möglichst nachhaltig beworben werden kann.

Der PSV täte gut daran, diese Veranstaltung ausschließlich zu seiner eigenen Mitgliederwerbung zu nutzen, wenn sich niemand anders sonst aus der Region dazu bereitfindet!

Gerade heute hatte das Wetter wohlwollend mitgespielt und ein große Zahl Menschen auf die Straßen getrieben, die sich alles ansahen und auch beim Judo hängen geblieben sind. Aber wenn auf der Matte keine Aktion ist, guckt auch niemand!

Zeitweise war es gelungen, das eine oder andere Kind zum Mitmachen zu bewegen, aber das war bei weitem nicht ausreichend für das, was man hätte machen können und vor allem hätte machen müssen, wenn ausreichend Judoka der Region anwesend gewesen wären!

Es ist müßig, jedesmal die selbe Leier anstimmen zu müssen, aber umso trauriger ist es dann, dass niemand reagiert! Der nächste Termin zur Judo-Präsentation ist der 3. Oktober. Mal sehen, was da läuft!

DSCF2382