Archiv für den Monat: April 2015

Rekordstimmung bei Judo in Holle nach Aktionstag in Hildesheim

Eine exzellente Werbung für den Judosport betrieb der Verein Judo in Holle mit seinem am 11.04. organisierten Judo-Aktionstag. Über sechs Stunden lang konnte sich eine Vielzahl interessierter Passanten während ihres Einkaufs in der Hildesheimer Arneken-Galerie über „den sanften Weg“ informieren. Von allen Ebenen der Galerie konnten sie darüber hinaus spannende Vorführungen – auch der Holler Chearleader – mitverfolgen. Einige zusätzlich (nicht nur aus dem Bezirk Hannover) anwesende Judo-Verrückte sowie das begeisterte Publikum trugen zu einer einmaligen Atmosphäre bei.
Mit einem Rekordversuch – anlässlich der 1200-Jahrfeier der Stadt Hildesheim bestand die Herausforderung darin, 1200 Würfe innerhalb von 60 Minuten zu zeigen – beinhaltete der Aktionstag ein ganz besonderes Highlight. Die Schirmherrschaft dieses Programmpunktes hatte der Landrat Reiner Wegner übernommen. Auch der Bürgermeister der Gemeinde Holle, Klaus Huchthausen, – selbst langjähriger Judoka – ließ es sich nicht nehmen, den Rekordversuch aktiv zu unterstützen. Rund 50 Vereinsmitglieder aus allen Trainingsgruppen, darunter auch zahlreiche Bundesligakämpfer, hatten sich akribisch auf den Höhepunkt des Tages vorbereitet – und das mit großem Erfolg: Bereits nach 37 Minuten und 35 Sekunden war die Marke von 1200 Würfen geknackt. „Wir waren deutlich schneller als überhaupt gedacht“, kommentiert die zweite Vorsitzende von Judo in Holle, Birgit Koch, die tolle Leistung, „nach den ersten Proben haben für jeden Wurf drei Sekunden kalkuliert, jetzt sind wir sogar unter zwei Sekunden geblieben.“ Christophe Lambert, Olympia-Teilnehmer von 2012, verglich die Teamleistung mit einem Sieg der Bundesligamannschaft. Der IJF-B-Kampfrichter Jens Ahrenhold und der Bundes-B-Kampfrichter Rainer Glawe bescheinigten den Veranstaltern einen ordnungsgemäßen Ablauf des Rekordversuchs, für den nun eine offizielle Anerkennung angestrebt wird.
Im Vorfeld des Events wurden sämtliche organisatorische Hürden seitens der Verantwortlichen gemeinsam mit den Betreibern der Arneken-Galerie souverän übersprungen. Alle Beteiligten schauen auf einen rundherum gelungenen, nach Wiederholung und Nachahmung schreienden, Judo-Aktionstag zurück.

Bericht: NJV-Medienteam (Christian Jelinsky)
Fotos: Judo in Holle