Archiv für den Monat: Juni 2015

Einladung zur BFV-Hannover-Ligatagung Männer Saison 2016

Einladung zur BFV-Hannover-Ligatagung Männer Saison 2016

Download der Einladung: Ligatagung

Tagungsort: Haus des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10, Hannover
Besprechungsraum A232 (neben der Geschäftsstelle)
Datum: Donnerstag, den 24. September 2015
Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr
Teilnehmer: gemäß Ligastatut je 1 Vertreter der teilnehmenden Vereine und der Ligaausschuss
Tagesordnung:

Top 1: Begrüßung und Feststellung der Stimmberechtigten
Top 2: Berichte des Ligaausschusses
Top 3: Neuwahl des Stellvertreters
Top 4: Anträge, schriftlich bis zum 28.08.2015
Top 5: Ligastatut
Top 6: Terminplan, Kampfbegegnungen, Auslosung

Die Start- bzw. Abmeldung zur BfV-Hannover-Liga 2016 ist bis spätestens 01.09.2015 vorzunehmen.
Die Bezirksligakampftage werden umgehend nach der Terminplanung bekannt gegeben.
Bitte die Vereine, die bisher noch nicht gemeldet haben, unverzüglich melden – E-Mail reicht aus.

 

 

Letzter Kampftag der Bezirksliga

Terminsache

Manchmal ist es sehr schwierig, Termine gut zu koordinieren. So geschehen am 31. Mai, anlässlich des letzten Bezirksliga-Kampfes, bei Eintracht Hildesheim, wo es auch darum ging, die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der u15 dort sogleich mit zu integrieren.
Bei zeitlicher Einschätzung war man hinsichtlich des Beginns der Bezirksmannschaftsmeisterschaften der u15 davon ausgegangen, dass sie starten sollten, wenn die Liga-Kämpfe beendet sein würden. Als Zeitmaß für deren Ende hatte man die Erfahrungen aus den vorangegangenen Liga-Terminen zugrunde gelegt, was ja auch völlig legitim und realistisch erschien.
Warum auch immer, verliefen aber die sonntäglichen Liga-Kämpfe viel zügiger, als gedacht und man war gute zwei Stunden vor Beginn der Kinder-Kämpfe bereits fertig. Insofern gilt meine hohe Anerkennung denen, die die Zeit über ausharren  mussten, was insbesondere die Kampfrichter und Tischbesetzungen und nicht zuletzt die Liga-Referentin in ihrer Multifunktion betraf.
Das soll hier keine Kritik sein, sondern vielmehr Anregung dafür, mehrere Termine womöglich an einem Tag, stattfinden zu lassen, um Zeit und Kosten zu sparen. So gesehen war dies hier ein gute Exempel dafür, wenn auch die Funktionäre her-nach ziemlich geschafft waren!
Aber zur Sache. Es ging an diesem Sonntag bei den Männern vor allem um den Bezirksliga-Mannschafts-Titel und den holte sich, wenn auch äußerst knapp, die KG PSV/JVH, die schon beim vorletzten Termin die Führung übernommen hatte.
Stärkster Widersacher waren die Elzer, die hier dominierten, aber ihren Punkterückstand in der Unterbewertung nicht mehr über den notwendigen Level zu bringen vermochten.
Gut geschlagen haben sich in der mit drei Matten ausgelegten Halle auch Diekholzen und Hannover-Süd, die dann verdientermaßen mit den Plätzen drei und vier belohnt wurden. Judo in Holle war diesmal mit fast kompletter Truppe aufmarschiert und sicherte sich hinter Grasdorf und noch vor der KG Hildesheim einen sechsten Rang.
Sulingen, Aerzen und Godshorn konnten sich dann vor der Ehlershausener Mannschaft positionieren, die schließlich die rote Laterne mitnehmen durfte.
Es gab viele spannende und technisch brillante Auseinandersetzungen und die wenigen, vor allem fachkundigen Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten! Damit ist die diesjährige Bezirksliga beendet und es finden für die Ersten der Bezirke demnächst noch die Relegationskämpfe statt, wozu wir unseren Vertretern viel Erfolg wünschen.
Die präszisen Daten und die Abschluss-Tabelle sind an entsprechender Stelle auf der Homepage vorzufinden.

Reinhard Plagens

Bezirksmannschaftsmeisterschaften der u15

Dünn bestückt war an diesem 31. Mai das Potential der Mädchenmannschaften der u-15-Altersklasse, denn nur Eintracht Hildsheim war mit einer Mannschaft angetreten, und zwar in erster Linie deshalb, um sich seine Urkunden und Medaillen abzuholen. Also ungekämpft und demnach ungeschlagen Bezirksmannschaftsmeister 2015 der u15 w: Eintracht Hildesheim.
Das vorweggenommen, denn bei den Jungen gab es immerhin sechs Mannschaften (wovon drei aus dem Hildesheimer Raum kamen), die hier Meisterambitionen hatten. In Abstimmung mit den Betreuern und Trainern wurde in zwei Pools gekämpft und es gab zwei Semifinale und ein Finale.
Im Pool A, wo VfL Grasdorf, Judo in Holle und Eintracht Hildesheim gegeneinander kämpften, konnte sich Grasdorf klar durchsetzen und kämpfte hernach gegen den Zweiten von Pool B, was die KG Sulingen/TSV Barrien war.
Im Pool B standen sich Judo Crocodiles Hildesheim, JudoTeam Hannover und die KG Sulingen/TSV Barrien gegenüber. Hier waren es die Crocodiles, die sich dann gegen den Zweiten aus Pool A, JudoTeam Hannover, behaupten konnten, so dass sich im Finale VfL Grasdorf und die Judo Crocodiles Hildesheim gegenüber standen.
Besonders die Eltern, Trainer und Betreuer waren hier diejenigen, die die guten und vor allem richtigen Hinweise ihren Kindern mit auf den Weg gaben oder lauthals während des Kampfes in die Halle brüllten. Es ging wieder einmal hoch her und man hat stets den Eindruck, dass bei den Kindermeisterschaften noch mehr Herzblut fließt, als bei denen der Erwachsenen.
Viele Kämpfe waren auf recht hohem Niveau, was sowohl die Technik, als auch den Einsatzwillen betrifft und man kann dankbar sein, dass sich während des Turniers niemand verletzt hat.

Am Ende sah dann die Platzierung wie folgt aus:
1. Judo Crocodiles Hildesheim
2. VfL Grasdorf
3. KG Sulingen/TSV Barrien
3. Judo in Holle
5. Eintracht Hildesheim
5. JudoTeam Hannover

Einen herzlichen Glückwunsch allen Sieger/innen und Dank an Veranstalter und Organisatoren für diese gute Ausrichtung der Meisterschaft!

Reinhard Plagens